Dienstag, 28. April 2020


              Auch die Bienen "schwärmen" vom KGV - Stollenhof 😍

Schwarmtrieb bezeichnet die natürliche, angeborene Handlungsbereitschaft der Honigbienen, ihre Staaten durch Teilung zu vermehren. Ausgelöst wird dieser Trieb zum Schwärmen durch das Stärker werden des Bienenvolks im Frühsommer, abhängig vor allem vom Platzangebot und der Versorgungslage mit Nahrung.




Am 16. Tag nach der Eiablage entsteht aus der Larve eine Königin. Bereits am neunten Tag nach der Eiablage verlässt ein Teil des Bienenstaates urplötzlich mit ihrer Königin den Bienenstock – Tausende von Bienen schwärmen aus.



So entstehen auf natürliche Weise neue Bienenvölker, die Bilder und Videos zeigen

unseren Gartenfreund und Imker Thorsten, beim Einsammeln eines neuen Volkes.






Freitag, 20. März 2020

Sonntag, 15. März 2020

Die 2020 Mauerbienen - Brut geniest die ersten Sonnenstrahlen.

Montag, 2. März 2020

Wildbienensaison 2020 im KGV Stollenhof



22.05.2020
Auch erdnistende bzw. erdgrabende Insekten 
scheinen die künstlich angelegten Sandwände zu akzeptieren. 
Als Substrat wurde eine etwa 70 cm unter dem Mutterboden des Stollenhof befindliche Sandschicht verwendet. 
Dieser Sand hat die Eigenschaften, nach der Trocknung 
nicht zu rieseln. 
So bleibt die Sandwand in den Gefäßen mit den teilweise tief vorgeborten Löchern stabil stehen, der Sand ist für die Insekten jedoch noch grabbar.
Hier wurde eine künstliche Abbruchkante erstellt, die in unserer Umgebung kaum noch vorkommen, da wir Menschen gerne alles restlos planieren.
Verschluss an senkrechter Sandwand

... noch ein Verschluss ...


... und hier vergrößert ...




02. Mai 2020

Heute zeige ich Euch, nach dem etwa vor 6 Wochen die ersten Wildbienen gesichtet wurden, 
das Ergebnis ihres Fleißes, Ihre Art zu erhalten. 
Inzwischen sind insgesamt 207 Nistgänge besetzt. 
In jedem Nistgang sind zahlreiche Nachfolger eingebettet, 
die wahrscheinlich im nächsten Februar/März wieder bei uns herumschwirren. 
Im Laufe des Jahres kommen Monat für Monat weitere Wildbienenarten dazu. 
Jede hat ihre spezielle Flugzeit.

Der Buchenblock ist sehr gut angenommen worden. Etwa 80% der Gänge sind belegt.

Auch hier sind Gäste zu verzeichnen. Aber die Bienen sind teilweise (je nach Art) sehr wählerisch.

Auch die gefrästen MDF Platten (kann man so kaufen) werden angenommen.

Andere Angebote werden fast gar nicht angenommen.
Das liegt aber wahrscheinlich daran, das diese Hölzer weiter unten und etwas dunkler stehen.
Auch die Bohrungen sind kleiner. Die kleinen Flieger kommen erst in den nächsten Monaten.
Die Wildblumenwiese am Biotop ist klein aber echt toll ...

... da habt Ihr damals gutes Saatgut ausgewählt !



18.04.2020

Wie schon mehrfach betrauert ... 
die Zeit der Mauerbienen scheint zu Ende gegangen zu sein. 

Es kommen aber neue Gäste, u.a. die Faltenwespe zieht ein.

Faltenwespe im Anflug - gelungener Schnappschuss 

Faltenwespe vor der "Appartement"-Tür


Zierquitte

Gundermann
Apfelblüte

14.04.2020

Aus den "52" sind inzwischen "126" geworden !

Ausserdem wurde eine Hosenbiene im Stollenhof entdeckt.
Diese Art baut ihre Nester im Erdboden. 
Bei unserem leichten, sandigen Boden kein Problem.
Diese Art heißt Hosenbiene, da die Weibchen an den Hinterbeinen lange Haare besitzen, die den Pollen auffangen. 
Sieht halt wie eine Hose aus.


Hosenbiene


Das Nest der Hosenbiene ... im Stollenhof !




09.04.2020

Eine sehr spannende Zeit !
Inzwischen sind 52 Niströhren verschlossen. 
Der Stollenhof hat offensichtlich 
wunderbare Pollen zu bieten. 
Auch in den Insektenhotels 
am Haupttor und am Biotop 
ist wieder Nachwuchs eingebettet worden.

Seeeehr erfreulich :-)















04.04.2020

Die Freude ist grooooß !

Bei schönstem Frühlingswetter wurden die ersten Niströhrenverschlüsse beobachtet. 

Das ist so etwas wie ein Wildbienen-Ultraschallbild :-)

Stollenhof: Wir werden wieder Bieneneltern !!!










27.03.2020

Im Stollenhof wurden schon seit zwei Wochen 
Gehörnte Mauerbienen 
entdeckt. 
Nun gesellt sich die Rote Mauerbiene dazu. 
Auch eine Goldwespe wurde gesichtet 
(das ist die kleine, bunte).

Gehörnte Mauerbiene

Rote Mauerbiene


                                                                         Goldwespe


19.03.2020

Die Saison ist eröffnet; 

Viele wunderschöne Wildbienenbabies schwirren herum. 
Die Wildbienennisthilfen (WiBiNiHi) 
im Stollenhof funktionieren !!!

Ein kleines Video zeigt erstes Interesse der gehörnten Mauerbiene.





01.03.2020

Die Appartements sind bezugsfertig - 

geflügelte Erstmieter willkommen !

Sobald etwas passiert - berichte ich !










Samstag, 25. Januar 2020

Insekteninsel, Insektenhotel und Feuchtbiotop treffen Totholzzone




Die am Biotop mit viel Arbeit und Freude hergerichteten Insektenhotels 
haben sehr schnell erste Kunden angezogen. 
Ist die Brut mit Pollen versorgt, wird das Loch mit Erde/Lehm oder sonstigem 
Sinnvollen von den brummenden Eltern (meistens die Mütter) verschlossen. 
Spätestens elf Monate später sollte der verschlossene Zugang wieder frei sein. 
Sonst hat es die Brut nicht geschafft.


Das Hotel hat erste Kunden gefunden

Interessant - die verschiedenen Verschlussmaterialien 

Es ist normal, dass nicht jede Brut erfolgreich ist. 
Feuchtigkeit durch rissiges Holz (Pilzinfektionen) und parasitärer Befall sind die Häufigsten Ursachen.

Welche Materialen für eine erfolgreiche Nisthilfe verwendet werden sollten, dazu komme ich in Kürze.




Wir schauen einmal, ab wann im kommenden Frühjahr Neus Grünes 
und Buntes 
und Brummendes zu Tage tritt.

Es wird auf jeden Fall sehr interessant !

Bis bald ...

Euer Stollenhof-Team